• 0179 42 89 31 5
  • 5% Rabatt auf Vorkasse
  • Abholung vor Ort
  • 0179 42 89 31 5
  • 5% Rabatt auf Vorkasse
  • Abholung vor Ort

Schmieralgen, auch bekannt als Braun- oder Kieselalgen, können in Meerwasseraquarien ein häufiges Problem sein. Hier sind einige Informationen und Tipps zur Bekämpfung von Schmieralgen:

Ursachen: Schmieralgen treten oft aufgrund eines Ungleichgewichts im Aquarium auf. Dies kann durch einen Überschuss an Nährstoffen wie Nitrat und Phosphat, unzureichende Filtration, übermäßige Beleuchtung oder unregelmäßige Wasserwechsel verursacht werden.

Wasserparameter überprüfen: Überprüfen Sie die Wasserparameter wie Nitrat, Phosphat, Salzgehalt und pH-Wert. Stellen Sie sicher, dass sie im optimalen Bereich liegen. Wenn die Nährstoffwerte zu hoch sind, sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um sie zu senken.

Wasserwechsel: Regelmäßige Wasserwechsel sind wichtig, um überschüssige Nährstoffe zu entfernen und das Algenwachstum zu kontrollieren. Führen Sie wöchentliche Wasserwechsel durch und verwenden Sie hochwertiges Meerwasser oder entsalztes Wasser.

Filtration verbessern: Überprüfen Sie Ihre Filtrationssysteme und stellen Sie sicher, dass sie effektiv arbeiten. Verwenden Sie einen Proteinabschäumer, um organische Verbindungen zu entfernen, und ergänzen Sie Ihre Filtration mit chemischen Filtermedien wie Aktivkohle oder Phosphatentferner, um überschüssige Nährstoffe zu binden.

Beleuchtung optimieren: Überprüfen Sie die Beleuchtungsdauer und -intensität. Schmieralgen können durch zu viel oder zu wenig Licht begünstigt werden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Beleuchtung den Bedürfnissen Ihrer Korallen entspricht und die richtigen Spektren bietet.

Mechanische Entfernung: Sie können Schmieralgen manuell entfernen, indem Sie sie vorsichtig von den Oberflächen abwischen. Verwenden Sie dazu einen Algenmagneten, eine Scheibenreinigungsbürste oder einen Schaber. Achten Sie darauf, keine Kratzer auf der Oberfläche zu verursachen.

Tierauswahl: Wählen Sie Meerestiere, die Schmieralgen fressen können, wie zum Beispiel Einsiedlerkrebse, Schnecken oder Seeigel. Diese Tiere können dazu beitragen, das Algenwachstum zu kontrollieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Bekämpfung von Schmieralgen Geduld erfordert. Es kann einige Zeit dauern, bis das Gleichgewicht im Aquarium wiederhergestellt ist. Eine konsequente Pflege, regelmäßige Überprüfung der Wasserparameter und eine angemessene Fütterung können dazu beitragen, das Algenwachstum zu minimieren.